Wir bürgen für die hohe Qualität und die persönliche Atmosphäre unserer Ausbildungen. Deshalb enthalten unsere Gruppen nicht mehr als 18 Teilnehmer.

Ein persönlicher Mentor wird Sie während der gesamten Ausbildungsdauer begleiten. Wir führen eine Supervisionen für laufende Begleitprozesse in den Modulen durch.

Wir bieten Ihnen darüber hinaus die Aufnahme in ein Beraternetzwerk an.

Wie wir Sie ausbilden – Die Einzelheiten

Unsere Veranstaltungsorte...

Wir führen jährlich zwei Ausbildungen in Lüneburg durch.

Das Team der Lehrcoaches...

Unser Team freut sich auf Sie! Sie lernen in Ihrer Ausbildung bis zu fünf Lehrcoaches kennen. Damit erfahren Sie bewusst die Unterschiedlichkeit in unseren individuellen Coaching-Stilen.

files/images/kathrin_ennen.jpgfiles/images/stefan_ennen.jpgfiles/images/juergen_freybe.jpg
Kathrin EnnenStefan EnnenJürgen Freybe
   
files/images/doreen_koehler.pngfiles/images/horst_balmer.jpgfiles/images/image.jpg
Doreen KöhlerHorst BalmerThomas Reinecke

Fragen Sie gerne bei Ihrer Anmeldung, wer in Ihrer Ausbildung dabei sein wird oder erfahren Sie hier mehr über die Lehrcoaches.

Die Coaching-Instrumente ...

Wir vermitteln Ihnen ein Grundverständnis von systemischer Beratung und systemischen Coaching. In einem Erstgespräch erläutern wir Ihnen, was Sie alles in der Ausbildung erfahren werden. Zu unseren Coaching-Instrumenten gehören Auftragsklärung und die KontraktgestaltungSystemanalyse und Systementwicklung, das Adult Attachment, beziehungsweise das biografische Interview, die provokative Beratung nach Farelly, die lösungsorientierte Beratung nach de Shazer, das haptische Intuitionscoaching beziehungsweise das symbolhafte Arbeiten (Gestaltberatung), die Kreativitätssicht (Malen im Coaching) und die Transaktionsanalyse nach Berne. Auf Ihre individuellen Wünsche gehen wir gerne ein, Ihre Themenvorschläge werden von uns berücksichtigt. 

Die Themen Führung und Teambegleitung ...

Führung und Teambegleitung sind im Business Kontext ein wichtiges Thema. In einem Ergänzungsmodul zu dieser Ausbildung tauchen wir mit Ihnen sehr tief in diese Materie ein.

Hier in dieser Ausbildung zum systemischen Coach erlangen Sie Grundkenntnisse im Business Coaching.

Wir erläutern Anlässe für Coachings im Firmenkontext.

Sie erfahren, wie Führung unter Eigenverantwortung des Mitarbeiters und mit der Verantwortung als Führungskraft ideal harmoniert.

Bei uns lernen Sie auch, wie Sie Veränderungsprozesse als Coach in Unternehmen begleiten und Veränderungsprozesse in Teams gestalten. Wir erläutern Ihnen die Stellschrauben in Change-Prozessen und die wichtigen Rollen in Teamkonstellationen oder auch die Möglichkeit zur Aufdeckung versteckter Führungsstrukturen und die Ressourcenentwicklung.

Auch Themen wie die Teamentwicklung, das St. Gallen Modell der Systemischen Organisationsentwicklung, die Bewohnermatrix und die Teamsteuerung über Ziele zur Unterstützung einer gecoachten Führungskraft sowie der Umgang mit besonderen Personen und Teilgruppen werden von uns behandelt.

Das Thema Burnout ...

Wir erläutern Ihnen die Phasen eines klassischen Burnout-Verlaufs, die Krankheitsbilder und Evaluationen. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen Methoden zur Burnout Prophylaxe und bieten Ihnen dazu eine persönliche Modellentwicklung an. Das Thema Achtsamkeit wird eine besondere Aufmerksamkeit bekommen, auch mit den hierfür geeigneten Coaching Methoden. Sie werden erkennen, bis wann Sie coachen können und ab wann Sie dem Klienten eine Therapie empfehlen sollen.

Ihre Coaching-Persönlichkeit ...

Bei uns lernen Sie, wie Sie Ihre Coaching-Persönlichkeit entwickeln. Sie erfahren darüber hinaus, wie Sie eigene Ideen entwickeln und Ihre Kreativität stärken. Die Entwicklung modifizierter Ansätze ist ebenfalls ein wichtiges Thema unserer Seminare. Bei uns lernen Sie auch Ihre Stärken zu ermitteln und dabei sowohl Ihr Eigenbild als auch Ihr Fremdbild zu analysieren. Außerdem erfahren Sie, wie Sie zukünftige Zielgruppen und Themen ermitteln und Ihre vorhandenen Netzwerke visualisieren. Sie erfahren vor allem wo, wie und wann Kunden akquiriert werden können. Die Entwicklung persönlicher Visionen steht ebenfalls im Fokus unserer Seminare.

Eine weitere Besonderheit dieser Coaching Ausbildung als Option: Zu Beginn der Ausbildung können Sie eine umfangreiche, wissenschaftlich fundierte Potentialdiagnose (Profiling Values) integrieren. Sie erfahren durch einen Test und ein Coachinggespräch, auf welche Lernfelder Sie besonders Wert legen sollten. Daneben werden Ihre persönlichen Kompetenzen und Motivatoren heraus gestellt.

Die Inhalte der Module ...

Innerhalb von neun Monaten und zehn Modulblöcken arbeiten wir gemeinsam an Ihrer Weiterbildung. Sie arbeiten in Gruppen und gemeinsam mit spezialisierten, geplant wechselnden Trainern an individuellen Aufgaben. Zunächst nebeneinander stehende Ausbildungsperspektiven wie Psychologie, Vertrieb, Management und Erlebnispädagogik zählen zu den Qualifikationen unseres Trainerteams. Seien Sie neugierig, welche entscheidenden Impulse sich aus diesen Perspektiven für Sie ergeben können. Begleitet werden Sie von Ihrem persönlichen Mentor während der gesamten Ausbildungsdauer.

In der Ausbildung sind folgende Themenschwerpunkte immer enthalten: Der Dreiklang zwischen (Weiter-) Entwicklung einer Businesskompetenz, (Weiter-) Entwicklung von Coaching-Kompetenzen, eingebettet in die persönliche Reflexion

Modul I: Philosophie und Grundlagen
Kennenlernen der Gruppe, Agenda der Ausbildung und dieses Blocks, Systemische Beratung /systemisches Coaching Grundverständnis (Ethik, Eigenverantwortung Lösungsentwicklung Klient), Erstgespräch/Auftragsklärung, Phasen des Coachingprozesses, systemische Fragen, Soziogramm, Organigramm, Systemanalyse und –entwicklung, Anlässe für Coaching im Firmenkontext

Modul II: Veränderungsprozesse
Veränderungsprozesse als Coach begleiten, Supervision der Übungsgruppe, das innere Team, Wendepunkte, Antreiber und Erlauber, Persönlicher Erfahrungszyklus / „Lebenslauf“ visualisiert, Einstellung / Selbsterfüllende Prophezeiung, Abgrenzung Therapie, Veränderungsprozesse in Teams (für Coach, der Teams oder Führungskräfte mit Teamthemen begleitet: Zur Hypothesenbildung, Diagnostik und ggf. Visualisierung), Stellschrauben in Change-Prozessen (für Coachingkontexte s.o.), Bildung von Übungsgruppen für die Zwischentreffen, Auftrag Übungsgruppen

Modul III: Coachinginstrumente mit Schwerpunkt analoges Arbeiten
Adult Attachment (Biografisches Interview), Provokative Beratung (Farelly), Lösungsorientierte Beratung nach de Shazer, Haptisches Intuitionscoaching /symbolhaftes Arbeiten (Gestaltberatung), Skalierung, Malen im Coaching, Eigene Ideen/ Instrumente/Kreativität  - Freies Coaching, Entwicklung modifizierter Ansätze, ggf. fallbezogen, Auftrag Übungsgruppen

Modul IV: Herkunftsfamilie und Aufstellungsarbeit
Genogramm, Transaktionsanalyse (Berne), Projektion und Übertragung, Rollen und Beziehungen im Coaching / Rollen in Teamkonstellationen, Klötzchenskulptur, Auftrag Übungsgruppen

Modul V: Teambegleitung
Teamrad:  Zur Aufdeckung versteckter Führungsstrukturen und Ressourcenentwicklung, Teamentwicklung: Praxisfall als Coach vorstellen von Erstgespräch, Konzeption , Durchführung bis Nachbereitung Teamentwicklung, Systemische Organisationsentwicklung (spezifisches Coach-Know-how Teamentwicklung/Begleitung Führungskräfte), Grenzübung Team / Klötzchenskulptur mit dem ganzen Team, Business-Kontext:  Teamsteuerung über Ziele  (zur Unterstützung der gecoachten Führungskraft), Umgang mit besonderen Personen, Teilgruppen  (als Coach in Teamentwicklungen, als Coach einer Führungskraft in Bezug auf deren Team), Auftrag Übungsgruppen

Modul VI: Burn-out und Krankheitsbilder
Burn-out / Krankheitsbilder / Evaluation, Supervision, 12 Phasen Burn-out -Verlauf, Burn-out Prophylaxe incl. persönlicher Modellentwicklung, Achtsamkeitsübungen, Krankheitsbilder, Diagnostik , ICD 10, Intensivierung Abgrenzung Therapie, Suizidalvertrag, Kontraktgestaltung, Evaluation und Qualitätssicherung, Verantwortung als Führungskraft: Fürsorgepflicht sich selbst und Mitarbeitern ggü., Grenzsetzung (für Coach zum Business-Rollenverständnis), Auftrag Übungsgruppen

Modul VII: Ihre Coaching-Persönlichkeit
Stärken aus eigener beruflicher Historie: Eigen- und Fremdbild, Stärken aus eigener Persönlichkeit: Eigen- und Fremdbild, Zukünftige Zielgruppen und Themen, Visualisierung bisheriger Netzwerke, Akquisition wo/wie /wann, Kreativentwicklung persönlicher Vision, Auftrag Übungsgruppen / Auftrag Live-Arbeit Zertifizierung

Modul VIII: Intensivierung Spezialthemen
Besprechung echter Fälle per Reflecting Team, Verknüpfung Outdoor und Indoor, Gesundheitsfördernde Führung / gesundheitsförderndes Coaching, Storytelling, Individueller Input zu Coaching-Instrumenten nach Absprache  (z.B. Anliegenhaus, (zu den Fällen) kontrollierter Dialog, Powerkreislauf)

Modul IX: Intensivierung Verhaltensmuster
Live-Balance-Modell, Schaffung einer Präventionskultur,  Anwendung von Präventionsstrategien auf eigene Systeme, Resilienz, Zeit- und Selbstmanagement, Individueller Input zu Coaching-Instrumenten nach Absprache  (z.B. Denkhüte, Fishbowl, Nein sagen, Befindlichkeiten, Glaubenssätze, 5 Säulen der Stabilität, Eskalationsstufen)

Modul X: Abschlusskolloquium + Zertifizierung
Zertifizierung über ein darzustellendes Coachinggespräch